TRAVEL DIARY - MAURITIUS


Hallo ihr Lieben

Endlich kommt der lang ersehnte Mauritius-Blogpost online mit einigen Tipps die ich auf meinen beiden Reisen nach Mauritius gesammelt habe :-))

Erst einmal: Ich LIEBEEE Mauritius!

Das Klima ist einfach perfekt und das das ganze Jahr über.

Im Winter perfekt um der kalten Jahreszeit zu entfliehen, im Frühling super um den Tan schon einmal auf den Sommer vorzubereiten, im Sommer perfekt für ein tropisches Getaway und im Herbst wunderbar um nocheinmal richtig Sonne vor dem kalten Winter zu tanken.

Das tropische Klima der Insel sorgt ganzjährig für warme bis heiße Temperaturen, die durch den konstant wehenden Südpassat angenehm heruntergekühlt werden.

Somit könnt ihr das ganze Jahr über nichts falsch machen, wenn ihr nach Mauritius reist. :-))

Ich kann es von Herzen nur empfehlen & würde selber sofort wieder hinreisen.

Besondern der Non-Stop Flug von Edelweiss der ab Zürich innerhalb von 11 h 15 min über Nacht nach Mauritius fliegt macht das ganze noch interessanter. Man kommt morgens in Mauritius an und hat noch den ganzen Tag vor sich. Jetlag ist ebenfalls nicht vorhanden, da es nur 2h Zeitunterschied zur Schweiz hat und der Urlaub beginnt einfach schon perfekt. Auch die Rückreise war wundervoll, man fliegt morgens los und ist abends wieder in der Schweiz.

TAG 1:

Die Reise startete einfach perfekt. Mit einem wundervollen Sonnenuntergang am Zürich Flughafen und einem unglaublich angenehmen Flug mit Edelweiss. Ich liebe ja Langstreckenflüge *-* Die neusten Filme schauen und danach schön schlummern bis man in einem anderen Land wieder erwacht. Und wenn das Ziel Mauritius heisst dann wacht man wirklich im Paradies wieder auf.

Da wir morgens schon gelandet sind, hatten wir noch den ganzen Tag vor uns und hatten uns dann entschieden ein Auto zu mieten. Dies kann ich jedem nur ans Herz legen, da die Insel einfach so viel zu bieten hat und man mit dem Auto alles entdecken kann. Ausserdem sind Taxis relativ teuer und ein Auto lohnt sich so allemal. Wir haben für eine Woche CHF 250.- bezahlt.

Gegen den Mittag sind wir dann in unserem wunderschönen Hotel: Long Beach Mauritius eingetroffen. Wir wurden mit einem erfrischenden, leckeren Welcome-Drink begrüsst und durften sogleich in unser wunderschönes Zimmer direkt am Strand einziehen.

Das Hotel hat wirklich alles zu bieten. Einen Pool für Kinder und Familien, einen Adults-Only-Pool mit traumhafter Aussicht, einen endlos langen Strand, jede Menge Wasseraktivitäten, Spa und vieles vieles mehr.

Den Abend haben wir dann im Restaurant bei Live-Musik und einem Glas Wein ausklingen lassen.

TAG 2:

Für uns hiess es früh aufstehen, denn Sunrise-Kayaking stand an :-)) Ein wirklich unglaubliches Erlebnis, man sitzt in mitten von türkisblauem Wasser und darf der Sonne Guten Morgen sagen. Einfach traumhaft und unglaublich empfehlenswert!

Mittagessen gab es für uns direkt am Strand und dies kann man im Long Beach Mauritius auch so dazubuchen. Ein Bereich der nur für solche Specials zu betreten ist mit eigener kleiner Bucht, tiefblauem Wasser und wunderschönem Strand. Einfach traumhaft!! Wir wussten gar nicht wie uns geschieht! Das Essen wurde dann via Golfwagen gebracht. Vegetarische sowie vegane Speisen können übrigens ohne Probleme bestellt werden *-*

TAG 3:

Der Tag startete einfach nur wundervoll, denn eine Massage wartete auf uns. Der Spa-Bereich des Long Beach Mauritius ist ein absoluter Traum und wie eine andere, ruhige, erholsame Welt. *-* Das Hotel war einfach nur perfekt! Absolute Empfehlung für alle die ganz viel relaxen und völlig verwöhnt werden möchten.

Mittags hiess es dann bye bye Osten und hallo Westen. Mit unserem Auto waren wir super mobil und Roadtrippin' macht auch einfach so Spass. Wir haben alte 90er Songs gehört und lauthals mitgesungen und dann per Zufall einer der schönsten Strände gefunden. Natürlich mussten wir kurz stoppen und rasch einen Sprung ins Wasser wagen :-)) Dieser Strand ist übrigens öffentlich, ausser uns waren da aber nur noch eine Hand voll Menschen :-)) Also eine mega Empfehlung: Palmar Beach.

Den Nachmittag haben wir auf der Île aux Cerfs verbracht. Das Long Beach Mauritius hatte uns hier einen Transfer per Boot organisiert und wir konnten so den Golfplatz und dessen Strand besuchen. Letztes Jahr waren wir allerdings auch auf der kleinen Insel und hatten uns einfach ein öffentliches Boot gemietet. Das geht genauso :-) Allerdings ist da der Strandbereich einfach um einiges voller, als der Strand zu dem uns das Boot vom Long Beach gebracht hat. :-))

Am frühen Abend sind wir dann in unserem zweiten Hotel, dem Veranda Tamarin eingetroffen und konnten gleich da ein leckeres Abendessen geniessen.

TAG 4:

Morgens wollten wir ersteinmal das Hotel sowie die Umgebung erkunden. Das Hotel hat ein unglaublich gutes Preis- Leistungs-Verhältnis. Ich empfehle das Veranda Tamarin wenn man die Insel entdecken möchte und den Tag nicht nur im Hotel verbringen will. Also für alle Abenteuerlustigen absolut perfekt. Dieses Hotel bietet ausserdem viele Aktivitäts-Möglichkeiten, die man direkt an der Rezeption buchen kann. Wie z.B. ein Hike zum Chamarel-Gebiet, ein Live-Konzert bei Sonnenuntergang und vieles mehr. *-*

Am 4ten Tag wollten wir uns Le Morne sowie den berühmten Crystal Rock anschauen. Wir sind also einfach einmal mit dem Auto losgedüst und hatten uns dann ein Boot inklusive Fahrer für den Nachmittag gemietet.

Die Landschaft auf Mauritius ist einfach unglaublich und wie aus einem Film!

TAG 7:

Auch am 5ten Tag wollten wir so viel wie möglich entdecken. Von unserem Hotel hatten wir den Tipp bekommen den Hari Hara Devasthanam Tempel zu besuchen. Touristen hatte es kaum und der Tempel ist absolut sehenswert *-*

Unser nächster Stop und auch eine Empfehlung vom Hotel: Eau Bleu. Auch hier merkt man wieder das es eine Empfehlung von Einheimischen ist, denn ausser uns waren da vielleicht noch 10 weitere Personen.

Einfach wieder traumhaft. So etwas habe ich in meinem ganzen Leben noch nicht gesehen. Ein Wasserfall inmitten eines Waldes angestrahlt von der Sonne das es nur so glitzert und schimmert.

Mittagessen gab es für uns übrigens in einem einheimischen Lokal. Fried Rice with Veggies für CHF 3.- auch deswegen liebe ich es mit dem Auto unterwegs zu sein. Man kann überall stoppen wo man gerade möchte. :-))

Auf der Fahrt zurück ins Hotel fuhren wir an Landschaften vorbei das hatte ich noch nie gesehen! Endloses grün, Berge, Felder. Endlose Weiten und wir mittendrin. Einfach nur paradiesisch.

TAG 6:

Auch Tag 6 war wieder zum entdecken da. Wir wollten unbedingt noch mehr von Mauritius wunderschöner Natur sehen und sind deswegen zum botanischen Garten: Pamplemousses gefahren. Meterbreite Wasserlilien, eine riesige Blumenpracht und viele verschiedene Palmenarten erwarten euch. Unglaublich schön, allerdings kann man diesen Punkt auch weglassen wie ich finde. Es war wirklich toll es gesehen zu haben und wenn ihr noch Zeit über habt, dann unbedingt besichtigen. Aber wenn ihr nur eine Woche da seid wir wir würde ich die Zeit denke ich lieber am Strand geniessen ;-))

Am Abend wurden wir wieder richtig verwöhnt und durften uns über eine 1 1/2 stündige Massage freuen. Es war der absolute Wahnsinn. Wir wurden erst kurz befragt und eine passende Farbe wurde uns zugewiesen. Da meine Mami nebenbei Farb-Therapeutin ist weiss ich wie wichtig Farben für das Befinden sein können und bei mir kam dann schnell raus das ich zu wenig blau in meinem Leben habe. Tatsächlich trage ich sehr selten blau und auch zu Hause habe ich kaum etwas in dieser Farbe dekoriert. Aber vielleicht zieht mich Gewässer ja genau deswegen so an und ich verbringe am liebsten jede freie Minute am See oder wenn im Urlaub, am Meer.

TAG 7:

Unser letzter Tag und tatsächlich auch mein Favorit, denn wir konnten frei lebende Delfine sehen. Ich kriege immer noch Gänsehaut wenn ich daran denke! Den Trip haben wir vor unserem Hotel gebucht und am Morgen ging es dann auch los. Man muss dazu sagen das natürlich etwas Glück dazugehört, aber die Bootsfahrer schauen aufjedenfall darauf das man zumindest einmal die Delfine an einem vorbeischwimmen sieht. Ich hatte extremes Glück und konnte es sogar auf Kamera festhalten :o Im Video hört man sie miteinander kommunizieren, was einfach unbeschreiblich ist, vorallem wenn man dies live miterleben darf. Ihr findet das Video und alles weitere zum Trip übrigens auch auf meinem Instagram-Kanal in den Highlights: Mauritius.

Am Abend durften wir noch bei einem kleinen Live-Konzert zum Sonnenuntergang dabeisein. Dies wurde vom Veranda Tamarin organisiert und war mal wieder einfach nur traumhaft!

Eine wundervolle Reise ging perfekt zu Ende und ich könnte nicht glücklicher sein all diese Erlebnisse mit meiner wundervollen Maus Vanessa erlebt zu haben. Übrigens findet ihr ihren Bericht zu unserer Reise hier.

Auch ein riesen Danke an Edelweiss, das Long Beach Mauritius sowie das Veranda Tamarin für eine wirklich perfekte Zeit! Von A bis Z hat alles einwandfrei geklappt und wir konnten den Urlaub in vollen Zügen geniessen.

Ich hoffe ich konnte euch einige Tipps weitergeben und wünsche euch eine fantastische Zeit falls ihr euch auch dafür entscheidet nach Mauritius zu reisen. Ich empfehle es auf jedenfall sehr!

Much Love

xx

Minea

#TRAVEL

163 Ansichten

© ALL RIGHTS RESERVED AENYMBLAZE.COM